PRB - Ihr Partner für alle Medienarbeiten            __________________________________________________________________________________________________________________________________________

               2016

               Bau & Immobilien Report
               Energie Report
               Telekom & IT Report
               Report (+) PLUS
               METALL

                         

Nachrichtenredaktion


2015

               Bau & Immobilien Report
               12/2016  
Feuer in Zug
                             Der Bau & Immobilien Report hat einen Blick hinter die Kulissen der modernen Brandlaboratorien von Siemens im schweizerischen Zug geworfen.
               12/2016  Baulehre 2016+
                             In der Baulehre ändert sich einiges: Mädchen entdecken die Baustelle, überzeugen durch handwerkliches Können und haben sehr gute Aufstiegschancen.
               10/2016  Devise Eigenheim
                             Das Leben in der Finanzmetropole Mailand war Thema der heurigen Studienreise des Vereins für Wohnbauförderung. Der Bau+Immobilien Report war Anfang Oktober mit dabei und
                             hat architektonisch extravagante Wohnhausanlagen im CityLife wie auch Projekte der Fondazione Housing Sociale besichtigt.
               10/2016  Gender in der Theorie
                             Generell braucht es Fachwissen, um sich im Job zu behaupten. Im Bauwesen trifft das ganz besonders zu. Wissen schafft Akzeptanz. Immer mehr junge Frauen beschreiten daher
                             den universitären Weg.
               09/2016  Aufwärts
                             Aufwärts im Gebäude. Aufwärts im Design. Aufwärts in der Technologie. Die Aufzugsbranche ist permanent innovativ. Der Bau+Immobilien Report hat einen Blick hinter den
                             mobilen Gebäudepart geworfen.
               09/2016  Gender am Bau
                             »Wenn ich auf dem Bau auftrete, wird oft gefragt, wann der Chef nun kommt«, so eine Zivilingenieurin für technische Physik. Ist sie mit dieser Situation allein? Wie steht
                             es um Frauenkompetenz am Bau? Welche Hürden sind noch zu meistern? Wie muss man sich präsentieren? Der Bau+Immobilien Report hat sich umgehört.
               07/2016  In die Tiefe
                             Die schwierige topografische Lage Österreichs hat dazu geführt, dass das Thema Tiefbau schon sehr früh auf der Agenda von Bauunternehmen stand. Die heimischen Tiefbauer
                             genießen hohes internationales Ansehen. Vor allem der Spezialtiefbau reüssiert.
               07/2016  Fokus EN 1090
                             Seit 1. Juli 2014 ist sie in Kraft, die EN 1090-1, die für das in Verkehr bringen tragender Stahl- und Aluminiumbauteile eine CE-Kennzeichnung erfordert. Wie sehr hat
                             die EN 1090 die Branche geprägt und wie steht es um den europäischen Reisepass für Metallbauteile?
               06/2016  Weit unterschätzt
                             Brandschutzhemmende Elemente, Objekte zur Schallabsorption und besseren Raumakustik, als optische formgebende Verkleidung. All das ist mit Trockenbau möglich. Der Beruf
                             des Trockenbauers ist heute anspruchsvoll und vielseitig.
               06/2016  Zwei-Klassen-Recycling?
                             Die Recycling-Baustoffverordnung war nicht einmal drei Monate in Kraft, schon wird sie novelliert. Zwei große Bundesländer und ein bedeutender Stahlkonzern sind die treibende
                             Kraft dahinter. Ein deutlicher Einschnitt bei Recycling steht bevor.
               04/2016  Mehr als Optik
                             Fassaden sind längst mehr als optische Bestandteile der Gebäude, dementsprechend umfangreich ist die Liste der Innovationen und Forschungsprojekte. Nachhaltigkeit steht
                             im Zentrum der Weiterentwicklung.
               04/2016  Prävention bringt's
                             Die Zahl der gemeldeten Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser ist in Österreich 2015 deutlich gesunken. Bei über 40 Prozent aller Einbrüche blieb es beim Einbruchsversuch;
                             dank richtig gesetzter Präventionsmaßnahmen.
               03/2016  Bauen&Energie Klappe 2016
                             Ende Jänner stand die Messe Wien wieder im Zeichen von Bau und Energie. 45.000 BesucherInnen informierten sich bei über 550 Ausstellern aus zwölf Ländern über
                             diffusionsoffene Baustoffe, Holzfaser, Mineralwolle und vieles mehr Kreislaufwirtschaft.
               03/2016  Verzahnt am Bau
                             Das Thema Digitalisierung steht auch am Bau im Fokus. Neben digitalem Planen am Arbeitsplatz braucht es auch neues Denken: ganzheitlich.
               03/2016  HarvestMap
                             Kreislaufwirtschaft statt Entsorgung. Das steckt hinter der HarvestMap, die 2015 auch in Österreich Fuß gefasst hat. Eine Vielzahl an Werkstoffen am Bau kann im ReUse
                             neuerlich eingesetzt werden. Ein Beispiel dafür war auch auf der Bauen&Energie zu sehen.

TOP


               Energie Report
               12/2016  
Gastkommentar Qlik, Robert Schmitz
                             Vision Smarte Energie - Intelligente Zähler vereinfachen den Markt erneuerbarer Energie.
               12/2016  Energiespeicher Wasserstoff
                             Wind + Sonne = Gas. Auf diese einfache Formel lässt sich die Zukunftstechnologie Power-to-Gas bringen. So kann volatile Sonnen- und Windenergie in großen Mengen wirtschaftlich
                             rentabel transportiert und gespeichert werden. Ein junges Speichermedium ist Wasserstoff.
               12/2016  Verlässliche Energiequelle
                             Die Zukunft der Energie ist elektrisch. Das war eindeutiger Tenor der 8. Interhydro in Salzburg, auf der Weiterentwicklung und neue Technologien in der Wasserkraft
                             vorgestellt wurden.
               09/2016  Speicher von morgen
                             Wärmespeicher nehmen in einem nachhaltigen Energiesystem eine zentrale Rolle ein. Die Forschung wird aber für ausgereifte Systeme noch fünf bis zehn Jahre benötigen.
                             Das ist der allgemeine Tenor der Photovoltaikindustrie, der auch bei der 2. Tagung »Kompakte thermische Energiespeicher« der AEE Intec dominierte.
               06/2016  Wärmenetze der Zukunft
                             Die Zukunft der Nah- und Fernwärme liegt im Wandel. Fossile Wärmequellen sind rückläufig, alternative müssen stärker integriert, Technologien erneuert werden. Das war der Tenor
                             der »klimaaktiv qm heizwerke«-Fachtagung Anfang Juni in Salzburg.
               06/2016  Mobilität von morgen
                             Die Zukunft der Mobilität liegt in der intelligenten Steuerung des Verkehrs, öffentlich wie privat, motorisiert wie nicht motorisiert. Autonome Systeme kommunizieren
                             miteinander, Kreuzungen und Hinweisschilder interagieren mit den Fahrzeugen. Zu erleben waren erste Schritte der Mobilität von morgen auf der Intertraffic Anfang April in Amsterdam.
               04/2016  Der Kunde als Partner
                             Erneuerbare Energie in Bürgerhand, ein Trend. Nicht nur in Österreich, das als Vorreiter bei Bürgerbeteiligung gilt.
               04/2016  Erfolgreiche Schritte
                             Die erste Bilanz zum Energieeffizienzgesetz kann sich sehen lassen: 10.882 gemeldete Energieeffizienzmaßnahmen, in Summe 9,59 Petajoule bei einer Vorgabe von 5,51 PJ.
               02/2016  Handelsware Energieeffizienz
                             Seit Jänner 2015 ist das heimische Energieeffizienzgesetz, EEffG, in Kraft. Das erste Jahr war von Unsicherheit und Warten geprägt. Branchenvertreter sehen die Heraus-
                             forderungen heuer sportlich, und fordern Verbesserungen.
               02/2016  Energiequelle Apfel
                             Nachhaltige Innovation am Batteriesektor: Aktivmaterialien für Natrium-basierte Energiespeicher, gewonnen aus Apfelabfällen. Gewährleistet sind mehr als 1.000 Lade- und
                             Entladezyklen mit hoher Stabilität und Kapazität.t

TOP



               Telekom & IT Report
               12/2016  
Digitale Tour
                             Tenor des heurigen Fujitsu Forums in München, das unter dem Motto »Human Centric Innovation. Driving Digital Transformation« stand: An der Digitalisierung führt kein Weg
                             vorbei. Drei Viertel der leitenden IT-Entscheidungsträger bezeichnen den Erfolg digitaler Projekte als Drahtseilakt.
               10/2016  Das Ende von Hardware
                             Die neuen Versionen von vSphere, Virtual SAN und vRealize, mit denen VMware seine Cross-Cloud-Architektur und damit die digitale Transformation vorantreiben will, standen
                             im Mittelpunkt der VMworld in Barcelona. Der Report hat »Bienvenido Cataluña« gesagt.
               10/2016  Expandierendes Datenuniversum
                             Welches Potenzial steckt in Daten und wie können Unternehmen mit Visual Analytics agil und datengetrieben agieren? Der Report war bei der Qlik Sense Roadshow und dem
                             Qlik Visualize Your World Event in Mainz dabei.
               08/2016  SAPinsider Konferenz: Business Intelligence aus der Cloud
                             Super Computing, Digital Transformation, Digital Economy - drei Schlagworte an drei Tagen der SAPInsider in Wien. Die internationale Veranstaltung von SAPInsider
                             präsentierte sich Ende Juni mit 38 Stunden Informationsprogramm und 263 Sessions als Six-in-One-Konferenz.
               05/2016  Reise in die Zukunft
                             Das moderne Datencenter bildet die IT-Infrastruktur der Zukunft. Die 16. EMC World in Las Vegas bot dazu ein Feuerwerk an Innovationen und Announcements, nicht zuletzt
                             durch zahlreiche Kooperationen und die bevorstehende IT-Ehe mit Dell....
               03/2016  Software nach Bedarf
                             On Premise, Hybrid und SaaS: Das sind Faktoren im heutigen Softwaregeschäft. Nach Angaben internationaler Marktbeobachter liegt der Anteil von Miet- und Abo- Software
                             am Gesamt-Softwareverkauf zwischen 30 und 40 Prozent. Marktforscher prognostizieren weiteres starkes Wachstum.

TOP



               Report (+) PLUS
               09/2016  
Agil frisst Unflexibel
                             Erfolgreiche digitale Transformation durch effizientes Cloud Sourcing war Thema des zweiten Business-Brunch von EuroCloud Austria in Kooperation mit dem Beratungsunternehmen
                             Sourcing International. Präsentiert wurde auch der aktualisierte Leitfaden »Auswahl und Einführung von Cloud Services. Prozesse und Organisation«.
               05/2016  Finance 4.0
                             Das Finanzwesen erfordert immer häufiger und in immer kürzeren Abständen einen Blick auf den Status quo eines Unternehmens sowie temporäre Vergleiche. Ad hoc-Analysen
                             gehören zum Geschäftsalltag. Mit S/4 HANA bietet SAP eine Business Suite der nächsten Generation, basierend auf der In-Memory-Plattform SAP HANA.
               05/2016  Digitale Finanzwelt
                             Nachrichten, Wetter, Börsenkurse: Alles in Echtzeit. Simultan zur Realität präsentierte Daten sind ein wesentlicher Faktor in der heutigen Wirtschaftswelt. Digitalisierung
                             total lautet das Motto.
               05/2016  Data for Finance
                             Der digitale Wandel hat alle Branchen erfasst. Für Unternehmen bedeutet das, Geschäftsmodelle, Prozesse und IT-Landschaften zu überdenken und Abläufe zu vereinfachen.
                             Auch der CFO, der zunehmend zum Gehirn im Unternehmen avanciert, ist gefordert.
               04/2016  Corporate Branding
                             In der heutigen Wirtschaftswelt ist das Gesicht eines Unternehmens entscheidend. Positive Darstellung und höchster Wiedererkennungswert sind Top-Faktoren. Die Firmenmarke
                             bildet dabei die erste optische Assoziation.

TOP



               METALL
               11/2016  
Mit ruhiger Hand
                             Metalltechnikerin des Monats: Sarah Steininger hat sich für die Lehre als Metallbautechnikerin entschieden. Spitzenplatzierungen beim Landes- und Bundeslehrlingswettbewerb
                             bestätigen ihr Geschick für Metall.
               10/2016  Mit Leib und Seele dabei
                             Metalltechnikerin des Monats: In Stockerau fertigt die Metalldesignerin Monika Schlägl Lusterelemente, Beschläge und Wiener Bronzefiguren. Sie ist mit Leib und Seele Gießerin.
               09/2016  Ein Faible für Schwarzblech
                             Metalltechnikerin des Monats. Sie liebt den Geruch von Stahl und fühlt sich als Frau in der Männerdomäne Stahlbau wohl. Elisabeth Kislinger-Ziegler, Geschäftsführerin von
                             Stahlbau Ziegler, hat METALL zu sich nach Salzburg geladen.
               08/2016  Heißes Eisen in Frauenhand
                             Metalltechnikerin des Monats: Für Melissa Stani war früh klar, dass sie ein Handwerk erlernen möchte. Aber dass sie mit 20 die jüngste Schmiedemeisterin Österreichs wurde,
                             gründete dennoch auf einem Zufall, den sie heute nicht bereut.
               05/2016  Individualität in 3D
                             Beim immer stärkeren Wunsch nach Individualität in der Gebäudefassade kann Aluminium seine Stärken ausspielen.

TOP


           

Nachrichtenredaktion