PRB - Ihr Partner für alle Medienarbeiten            __________________________________________________________________________________________________________________________________________

               2010

               Bau & Immobilien Report
               Telekom & IT Report
               Report (+) PLUS
               ACT!


                         

Nachrichtenredaktion


               Bau & Immobilien Report
               12/2010 
Sie werden verbunden ...
                             In der Regel assoziieren wir mit dieser Aussage Telefonhotlines. Aber es gibt weit mehr Verbindungen, die uns im Alltag begleiten. Brücken und Tunnel vernetzen Flussufer,
                             Stadtteile und Lebensräume. DI Georg Kolik ist Leiter des Fachbereiches Brückenbau und Straßentunnel bei der MA 29 und mit diesen Verkehrslösungen in Wien bestens vertraut.
                12/2010 Perpetuum Mobile
                             Nach einjähriger Pause gibt es ihn wieder, den Sanierungsscheck des Bundes. Bis 2014 stehen jährlich 100 Millionen Euro Fördergelder für die thermische Sanierung zur
                             Verfügung. Der mehrgeschoßige Wohnbau spielt dabei noch eine untergeordnete Rolle. Aber das Perpetuum Mobile Sanierungsscheck bewegt sich weiter.
               09/2010 David gegen Goliath
                             Wärme-, Feuchtigkeits-, Schall- und Brandschutz sind ausschlaggebende Faktoren für die Gebäudenutzung. Damit stellt sich bei vielen Bauprojekten die Frage: Leichtbau oder
                             Massivbau. Eine Entscheidung, die schon bei der Gebäudeplanung getroffen werden muss.
               09/2010 Frischer Wind am Bau
                             Funktionaler, gesünder, behaglicher, bequemer. Das sind die Ansprüche an modernes Wohnen. Die Errichtung soll reibungslos ablaufen: schnell, einfach und nachhaltig.
                             Wie neue Produkte diesen Anforderungen gerecht werden.
               08/2010 Erfolgreich Bauen
                             Für Männer stellt das Bauwesen einen wichtigen Beschäftigungsbereich dar, für Frauen ist es zahlenmäßig unbedeutend. Der Frauenanteil liegt bei 5,6 %. In manchen Bereichen
                             können sich Frauen am Bau dennoch durchsetzen und dominieren sogar gewisse Sparten. Geben Frauen auch bei bestimmten Baustilen den Ton an? Unterscheiden sich
                             Baustellen in Frauenhand von jenen ihrer männlichen Pendants?
               08/2010 Grüne Häuser
                             Die Natur bietet ein großes Spektrum an pflanzlichen Rohstoffen, die für den Baubereich geeignet sind. Neben bekannten Materialien wie Holz und Stein können Häuslbauer
                             auch auf Hanf, Schilf und Stroh zurückgreifen. Welche Chancen alternative Baustoffe am Massenmarkt haben und was es bei der Verwendung von Kork & Co zu beachten gilt.
               07/2010 Zwischen Schulung und Schalung
                             Lebenslanges Lernen ist eine Erfolgsstrategie, auch am Bau.
               07/2010 Dämmstoff-Botschafter
                             Als Sohn eines Rauchfangkehrers hat er schon früh die Bedeutung von Isolierung und Dämmung erkannt. Heute zeichnet Franz Böhs als Geschäftsführer von Rockwool Österreich
                             für die heimischen Agenden des internationalen Dämmstoffunternehmens verantwortlich und sieht sich selbst als Botschafter für Dämmung, Klima- und Umweltschutz.
               06/2010 Zeitlos
                             Unvergängliche Architektur und zeitloses Design sind der bevorzugte Stil von Willi Tuscher, Vertriebsleiter des Armaturenherstellers VOLA. Mit seiner Entscheidung für VOLA
                             hat sich Tuscher die perfekten Rahmenbedingungen für seine tägliche Arbeit geschaffen.
               05/2010 In die Wiege gelegt
                             Architektur ist für ihn Kunst, eine sehr vielseitige Kunst. Baumeister DI Walter Ruck lebt und arbeitet in allen Stilrichtungen. Der Wiener ist mit seiner Firma auf Sanierungen und
                             Umbauten sowie Fassadenrestaurierungen spezialisiert. Seit dem Jahr 2005 zeichnet DI Ruck auch als Chef der Landesinnung Bau Wien verantwortlich.
               04/2010 Fluch und Segen
                             Privat liebt er das Tanzen und Bergwandern, beruflich gilt seine Leidenschaft Dämmstoffen. Dr. Clemens Demacsek vertritt als Chef der GPH alle Styropor-Hersteller und -Rohstoff-
                             lieferanten Österreichs und sorgt für ein gutes EPS-Klima.
               03/2010 Meine Devise: Anpacken
                             Vom Bauwesen direkt in die Politik. Aus ihrer leitenden Tätigkeit in einer Wiener Baufirma wechselte Ing. Isabella Leeb 2008 zur Wiener ÖVP. Heute ist die leidenschaftliche Politikerin
                             nichtamtsführende Stadträtin.
               03/2010 Public Refresh
                             Auch öffentliche Gebäude und Einrichtungen kommen in die Jahre. Bei Bezirksämtern, Gerichten oder Universitäten muss der Midlife Crisis besonders entgegengewirkt werden,
                             stehen diese Gebäude doch Tag für Tag im öffentlichen Blickfeld. Der Schlüssel für die perfekte Repräsentanz lautet: Instandhaltung bzw Sanierung.

TOP


               Telekom & IT Report
               11/2010 
Die Lösung heißt Sky-IT
                             Cloud Computing gehört die Zukunft in der Informationstechnik. IBM ist auf diesen IT-Zug längst aufgesprungen.
              11/2010 Be ready for the future
                             Kürzere Reaktionszeiten, explosionsartiges Datenwachstum und der Wechsel von IT-Silos auf Shared IT-Infrastructures, das sind die Herausforderungen an die heutige IT. Für NetApp
                             heißt die Lösung: Flexible IT.

TOP


               Report (+) PLUS
               06/2010 
Sicher ist sicher - Die Sicherheitsdienstleister
                             Sicherheit bleibt in der Wertigkeitspyramide von Unternehmern ganz oben, auch in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise. Können Exekutive und private Sicherheitsdienstleister
                             diesen Bedarf stillen? Ist das Geschäft mit der Sicherheit eine Notwendigkeit oder ist es ein Spiel mit der Angst? Und wie reagieren Versicherungen auf das verstärkte
                             Sicherheitsbedürfnis der Firmen?
               05/2010 Sicher ist sicher - Die Sicherheitsindustrie
                             Absolute Sicherheit ist eine Illusion. Mit Prävention kann Ganoven jedoch das Handwerk zumindest erschwert werden. Im geschulten und aufmerksamen Personal sowie in sinnvoll
                             eingesetzter Sicherheitstechnik sehen Experten wirkungsvolle Schutzmaßnahmen für analoges und digitales Eigentum.
               04/2010 Sicher ist sicher - Die Sicherheitsproblematik
                             Umfangreiche polizeiliche Maßnahmen zeigen Wirkung. Die Kriminalstatistik zeigt klare Rückgänge bei Einbruchsdelikten. Sicherheitsvorkehrungen sind dennoch angebracht.

TOP


               ACT! Redaktionsbüro Vojtisek KG
               (Zeitung der Raiffeisen Leasing, Geschäftsbericht der RAI BAU, GBB Tätigkeitsbericht Rathaus Wien, Zeitung der Basler Versicherung, Homepage Blue C,
               Zeitung des Kreditschutzverbandes von 1870)
               10/2010 Erfolgsmotto Beständigkeit
                             23 Jahre hat Ing. Wolfgang Hesoun die Geschäfte des heimischen Bauunternehmens PORR mitgetragen, die letzten 3 Jahre als Generaldirektor. Nun haben ihn seine Wege zu jenem
                             Unternehmen zurückgeführt, in dem er seine Karriere begonnen hat - zu Siemens Österreich.
               06/2010 Qualität im Mittelpunkt
               04/2010 Zukunftsvorsorge Eigenheim
                             RAI BAU Geschäftsbericht 2009
               02/2010 Lebensmanager
                             Dass Lebensqualität mit einer gesunden Umwelt zusammenhängt, steht für Nikolaus Berlakovich seit langem fest. Seit 2008 engagiert er sich als Lebensminister dafür, Fauna&Flora in jedem
                             Zustand zu erhalten, den wir als Kind erlebt haben, damit auch künftige Generationen Kraft und Energie aus der Natur schöpfen können.


              

Nachrichtenredaktion